Grundschule am Fleth in Stade-Bützfleth

Kunst-Projekttage 2015

in der Grundschule am Fleth

 Die Baumaßnahmen im zukünftigen öffentlichen „Schulpark“ nähern sich dem Ende. Nachdem die Tiefbauer und Gärtner abgerückt sind, folgten die Künstler. Das Planungsbüro Schnickmann in Hannover hatte die tolle Idee, 3 unterschiedliche Projekte gemeinsam mit unseren Schulkindern zu planen und zu gestalten. Die Firma „Stockundstein“ aus Potsdam erhielt den Auftrag, im Rahmen einer Projektwoche diese Vorgabe umzusetzen.

So haben die Viertklässler 15 Robinienstämme zuerst mit Motiven ausgestattet, anschließend wurden diese von den Kindern mit Hammer und Stecheisen bearbeitet. Bei dem Gedanken an diese nicht ungefährliche Arbeit mit bisher für die Kinder unbekannten Werkzeugen kamen uns dann doch leichte Bedenken wegen der Unfallgefahren. Aber unsere Ängste waren völlig fehl am Platze! Die Kinder haben das richtig toll gemacht. Und alle waren auch noch mit Feuereifer (und nahezu unfallfrei) bei der Sache! 

Die übrigen Klassen beschäftigten sich mit Objekt Nr. 2: Hier mussten große Vorlagen für Fische gezeichnet werden. Diese Ideen wurden anschließend in Styroporformen umgesetzt und später von den Kindern mit Beton ausgegossen.

Diese Betonfische wurden anschließend mit den von den Klassen gestalteten Fischmosaiken beklebt. Hier waren Kreativität, Genauigkeit und handwerkliche Fertigkeiten gefordert.

Im dritten Kunst-Gewerk sollten Betonsofas (diese wurden aber von den Männern der Firma Stockundstein auf dem Schulhof vorgefertigt) mit Stofffetzenbahnen beklebt werden. Wenn dann alles vollendet ist, werden die Robinien-stämme senkrecht einbetoniert und die 5 Stoff-sofas im Schulpark aufgestellt. Die 6 Fische sollen später den neuen Weg entlang der Kita schmücken. Fische und Sofas werden vor dem Aufstellen noch mit einer Epoxidharzschicht geschützt.

Wir sind bereits erwartungsfroh und fiebern der offiziellen Eröffnung des Schulparks mit den Kunstobjekten, hergestellt von den Kindern der Grundschule am Fleth, entgegen. Die Kinder und das Kollegium danken allen Beteiligten für diese gute Idee und für die sehr angenehme Zusammenarbeit. Da Arbeit bekanntlich großen Hunger erzeugt, hatte unsere Schulcafeteria an allen 3 Tagen mit einem leckeren Imbiss geöffnet. Ein großes Dankeschön an die Damen vom Förderverein.