Grundschule am Fleth in Stade-Bützfleth

Umwelttag in Bützfleth

Wir waren wieder dabei

Umwelttag 2018: Wir waren dabei!
Umwelttag 2018: Wir waren dabei!
Zum Abschluss gab es einen schmackhaften Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus.
Zum Abschluss gab es einen schmackhaften Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus.

STADE. Die Ortschaft Bützfleth und der Bürgerverein hatten zum Umwelttag eingeladen, um das Dorf von Müll zu befreien. Greifzangen, Warnwesten und Handschuhe standen bereit am Sonnabend, als sich mehr als 100 Freiwillige am Dorfgemeinschaftshaus versammelten. 

Bürgermeister Sönke Hartlef konnte es kaum glauben: „Die Beteiligung war großartig.“ Mit dabei: Vertreter der Vereine, die Jugendfeuerwehr, Schulleiter Kurt von Schassen mit Schülern und 16 Mitarbeiter der AOS. Sie seien teilweise aus der Wingst, Lamstedt, Bremervörde oder Harsefeld gekommen, so Hartlef. Das zeuge vom guten Verhältnis zwischen AOS und dem Standort Bützfleth. Mit dabei waren auch 40 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Iran, die in Bützfleth untergebracht wurden. Für Hartlef ein Signal der Dankbarkeit für die Integrations-bemühungen der Bützflether. Der Landkreis-Container war am Ende randvoll gefüllt mit Plastikmüll, Scherben, Teppichen, Matratzen, Felgen oder Möbelteilen. Über Nacht kam noch eine Badewanne hinzu (Stader Tageblatt).


Es geht auch anders: Schulkinder sorgen für Sauberkeit

Die Müll-Polizei

Damit wir uns auch in Zukunft über einen gepflegten Schulpark für Bützflether und auswärtige Gäste freuen dürfen, wurde bei uns an der Schule die Müll-Polizei ins Leben gerufen. Achtlos weggeworfenen Müll sammelt die Truppe ehrenamtlich, extrem motiviert und zuverlässig auf. Wir finden, eine tolle Initiative unserer Schülerinnen aus den beiden 4. Klassen.
Es wäre natürlich lobenswert, wenn dieses Team mangels Arbeit aufgelöst werden müsste. Da muss sich jetzt aber jeder selbst an die eigene Nase fassen und bei der Schulparkpflege mithelfen